Caroline Jüngling Photography

Homestory // Tamara, Simon + Jona

Manchmal trifft man Menschen zum ersten Mal und ahnt bereits, was für großartige Fotos mit ihnen entstehen könnten. Dieses Glück hatte ich mit Tamara und ihrer Familie. Und das Glück wurde noch größer, als sich die Tür für mich öffnete. Die Drei haben nämlich auch noch eine wunderschöne Wohnung. Tamaras Mann Simon und der kleine Jona können sich pudelwohl fühlen in diesem Ambiente in dem ein eigensinniger und richtig cooler Style kombiniert ist mit ganz viel Gemütlichkeit. Natürlich ist das kein Zufall: Wie ich vorher bereits erfahren habe, ist Tamara selbstständig und verkauft Accessoires und Designerstücke, die sie selbst kreiert. Auf ihrer Website könnt ihr euch ansehen, was sie so alles anbietet. Klar, dass sich so viel Kreativität auch auf den persönlichen Lifestyle auswirkt.

Immer wenn ich neue Leute in NRW kennenlerne freue ich mich über die sprichwörtliche Offenheit und Freundlichkeit der Rheinländer. Genau das habe ich auch bei Tamara und ihren beiden Männern gespürt. Hier war keine Pose, keine Positionierung oder auch nur ein einzelnes falsches Lächeln nötig; die Bilder sind so entstanden, wie sich die Drei geben. Natürlich, relaxed und aufgeschlossen wirken sie – mit und ohne Kamera. Nach einer Tasse Tee und vielen vielen Erzählungen über Reisen in die Ferne ging es dann nochmal hinaus in die Heide, wo die Portraits von Tamara entstanden sind, die ihr in diesem Post findet. Sie zeigen, dass Tamara für die verschiedensten Stilrichtungen gut ist, von der lieben Mami bis hin zur stylishen Fashionista. Für mich als Fotografin ist es wunderbar, Menschen zu treffen, die so wandelbar sind und ihre Persönlichkeit auf so vielfältige Weisen zeigen. Wahrscheinlich hätten wir auch noch um mehrere Shooting-Tage verlängern können, um noch mehr verschiedene Bildsprachen zu erzeugen. Danke, Tamara, Simon und Jona! Es war großartig, euch in eurem Zuhause zu fotografieren!